Ist es nur Schnarchen oder bereits eine gesundheitsgefährdende Atmungsstörung?

Die nächtliche Atmungsstörung ist eine häufige Erkrankung, die in Abhängigkeit der Schwere der Symptome bis zu 10% der Bevölkerung betrifft. Oft wird sie nicht richtig erkannt und lediglich als starkes Schnarchen wahrgenommen, das mit einer morgendlichen Mundtrockenheit verbunden ist. Erst wenn chronische Müdigkeit (Tagesmüdigkeit) und Konzentrationsstörungen, oder gar ein sogenannter Sekundenschlaf auftritt, werden die Betroffenen nachdenklich. Es gibt verschiedene Formen der nächtlichen Atmungsstörung. Die bekannteste ist das obstruktive Schlafapnoesyndrom, oftmals kurz auch als Schlafapnoe bezeichnet. Hierbei kommt es zu einer häufigen Verminderung des Sauerstoffgehalts im Blut während des Schlafes, verursacht durch Atemaussetzer. Auch wenn eine erhöhte Sterblichkeit in Studien nicht eindeutig bewiesen werden konnte, geht man doch von einer Verkürzung der Lebenszeit um ca. 10 Jahre aus. Dies erklärt sich wahrscheinlich aus dem Umstand, dass eine Schlafapnoe oftmals mit weiteren organischen Erkrankungen einhergeht und diese negativ beeinflusst.

Professionelle Schlafdiagnostik für zu Hause

Professor Hambek bietet Ihnen die neueste und zugleich komfortabelste, professionelle Schlafdiagnostik an, die Sie einfach zu Hause durchführen können. Sie erhalten ein hygienisches Einmalgerät, welches Sie mit einer App auf Ihrem Smartphone verbinden. Nach Einrichtung und Start der Aufzeichnung werden nach dem Schlaf die Daten über die App direkt an Professor Hambek übertragen. Er sichtet die Details der Aufzeichnung, erstellt und erläutert Ihnen den Befund. 

Am besten machen Sie einfach mal den kostenlosen Test zur Risikoanalyse.